Der Handwerker und die (mangelnde) Kommunikation mit dem (potenziellen) Kunden - Teil I

Kundenkontakt per Telefon für Handwerker

08.09.2021 | André Gerbe

Liebe Handwerker. Erlaubt mir eine Frage. Was stimmt denn schonmal nicht mit euch? 😉

OK, eure Auftragsbücher sind gut gefüllt, das Thema hatten wir ja schon. Sicher gibt es auch Kunden und Aufträge, auf die ihr keine Lust habt – zu einfach, zu unlukrativ, zu umständlich – einfach nicht eure Baustelle! Oder ihr habt schlicht und ergreifend keine Zeit! Dafür habe, sicher nicht nur ich, durchaus Verständnis.

Das müsst ihr eurem Gegenüber aber mitteilen, vielleicht nicht so offenherzig und ungeschönt, wie ich das gerade mache – aber man sollte drüber reden!

Hallo Handwerksmeister - Sprich mit deinen Kunden!

Beim Handwerker hapert es also an der Kommunikation! Im schlimmsten Fall an der Kommunikation, die nicht stattfindet. Glaubt mir, es gibt kaum einen einfacheren Weg sich ins Aus zu schießen und auf lange Sicht den Ruf zu ruinieren als keine oder schlechte Verständigung mit euren Kunden. Oder mit denjenigen, die versuchen Kunde eures Handwerksbetriebes zu werden.

Egal auf welchem Wege und mit welchem Anliegen sich jemand bei euch meldet - gebt ihm eine Antwort und zwar eine, mit der er etwas anfangen kann. Ihr habt keine Zeit für sein Projekt, sagt es ihm. Ihr habt kein Interesse an dem Projekt, sagt es ihm, aber nett verpackt. Das ist ehrlich und kommt besser an, als drumherum zu reden oder irgendwelche Kompromisse einzugehen.

Das Thema "Kommunikation" beschränkt sich hierbei nicht nur auf Mails und Telefonate, sondern auch auf eure Internetseite, euren Facebook-Auftritt und auch auf eure Angebote und Rechnungen. Eben alles, was ein Kunde von euch und euren Mitarbeitern zu hören und zu lesen bekommt.

Gesucht, gefunden, erreicht? Der erste Kontakt

Glückwunsch, man hat euch gefunden! Bei der Suche auf google, auf Facebook, durch eine Zeitungsanzeige oder vielleicht sogar den Gelben Seiten. Dem ersten Kontakt, bevorzugt telefonisch, schriftlich per E-Mail oder über ein Anfrageformular auf der Website, steht nichts mehr im Wege.

Oder doch?

Die Klassiker unter den „Kontaktverhinderern“ sind hierbei: Das nicht vorhandene Formular, die versteckte Mailadresse und das Suchspiel nach der Telefonnummer, die selbst unter dem Menüpunkt „Kontakt“ auf eurer Website nicht zu finden sind.

Zumindest Mailadresse und Telefonnummer gehören einfach auf jede Seite. Natürlich nicht versteckt und natürlich auch direkt verlinkt, um unmittelbar Kontakt aufzunehmen zu können - und ja, das geht auch mit der Telefonnummer!

Alles erledigt? Perfekt!

Keine Ahnung wie du das Umsetzen sollst?

Jetzt anrufen // +49 2301-29 39 720

Schreibt euch nun der Interessent eine E-Mail oder füllt das Kontaktformular aus, habt ihr etwas Zeit für eure Reaktion. Etwas Zeit ist hier aber nicht gleichbedeutend mit einer Woche. Selbst wenn ihr auf den Malediven im Urlaub weilt und sich sonst niemand der Anfrage annehmen kann – Antwortet so zügig wie möglich!

Erhältst du einen Anruf ist die Reaktionszeit natürlich erheblich kürzer! Auch wenn du gerade im Termin bist, Stress auf der Baustelle hast oder immer noch im Urlaub bist – auch hier gilt: Eine zeitnahe Rückmeldung hat dein Anrufer einfach verdient. Gerade wenn er sich noch die Mühe gemacht hat dir auf den AB zu sprechen.

Nimm Kontakt mit uns auf

Wichtig - Der Ton macht die Musik!

Das gilt sowohl für den Kontakt per Telefon als auch für das Schreiben einer E-Mail. Ein brummiger Unterton im Telefonat und ruppige, knappe E-Mailtexte können natürlich dein Markenzeichen sein – das musst du dir aber erstmal leisten können! Spontan fällt mir da nur „Dachdeckermeister Benehter“ ein 😉.

Klar, nicht jeder ist immer gut gelaunt, nicht jeder ist ein kleiner Sonnenschein oder ein Naturtalent wenn es ums Schreiben und Telefonieren geht. Aber mal ehrlich; Du freust dich doch auch über ein nettes und offenes Telefonat oder eine charmant formulierte Mail, oder?

Ein bisschen Vorbereitung kann da schon helfen.

Hier findest du unseren Telefonleitfaden für Handwerker als PDF

Im nächsten Artikel kümmern wir uns um die "Königsdisziplin" Termine. Machen, versprechen und einhalten - Für Anfänger und Fortgeschrittene!

Lust noch ein bisschen mehr zu lesen? Hier findest du eine Übericht aller Blogbeiträge.

Du willst auf dem Laufenden bleiben?

Werde jetzt Fan und folge uns in den sozialen Medien! Oder bewerte uns bei google!